Geschrieben von Franziska Hiemenz

15.03.2020

android

Durchführen der HRV-Morgenmessung mit der Spikee App für Android

Eine Möglichkeit die HRV-Morgenmessung aufzuzeichnen, ist mit Hilfe eines Bluetooth-fähigem Brustgurts und der Spikee App für Android.

Um mit der Messung zu beginnen, stelle bitte sicher, dass du deinen Brustgurt verbunden hast und mit deinem Spikee-Konto connected bist. 

Durchführen der Messung

Die HRV-Morgenmessung sollte möglichst direkt nach dem Erwachen durchgeführt werden.

Starte die Messung erst, wenn du in Ruhe bist und deine Herzfrequenz nahe am Ruhepuls liegt. Wichtig ist, dass du während der Messung vollkommen ruhig und entspannt bist. Bewege dich nicht und versuche möglichst an nichts zu denken. Es ist besser, wenn du die Messung noch im Halbschlaf machst, als wenn du schon an die Aufgaben des anstehenden Tages denkst. Nutze die Morgenmessung als Gelegenheit entspannt in den Tag zu starten.

Im Fall von Störungen solltest du die Messung pausieren und erst nach wiedererlangter Ruhe fortsetzen. Dies gilt beispielsweise bei Hustenreiz oder ähnlichem.

Nach dem Starten der Messung wird die Messzeit und die aktuelle Herzfrequenz angezeigt.

Nach etwa einer Minute wird innerhalb des Ringes der aktuelle RMSSD (Root Mean Sum of Squared Differences) angezeigt. Dieser HRV-Parameter ist ein wissenschaftlich nachgewiesener Indikator für die parasympathische Aktivierung. Er ist umso höher, je entspannter und fitter du gerade bist.

 

Für eine zuverlässige Berechnung aller HRV-Parameter benötigt Spikee eine Messdauer von ca. 5 bis 10 Minuten.

Sobald die HRV-Parameter in ausreichender Qualität berechnet wurden, erkennt das die App und beendet den Messvorgang automatisch. 

Speichern der Messung

Am Ende der Messung wirst du aufgefordert diese zu speichern. Nach dem Speichern erscheint die Messung mit Datum, Uhrzeit, Puls und RMSSD im Verlauf.

Wenn du die App mit deinem Spikee-Konto verbunden hast und eine Internetverbindung besteht, wird die Messung automatisch an Spikee übertragen und kann in der Weboberfläche unter www.spikee.de weiter analysiert werden.

Geschrieben von Franziska Hiemenz

15.03.2020

remove_red_eye139

War dieser Artikel hilfreich für dich?

Diskussion