Geschrieben von Soeren Kroell

20.11.2018

laptop_mac

Schritt-für-Schritt: Freigeben und teilen eines Trainingsplans

In dieser Schritt-für-Schritt Anleitung lernst du, wie du einen Trainingsplan freigeben und teilen kannst. Durch die Freigabe wird der Trainingsplan dem Athleten zugewiesen, durch das Teilen des Plans erhält der Athlet zusätzlich Zugriff auf den Trainingsplan und die darin enthaltenen Trainingswochen.

Trainingsplan freigeben

Wird beim Erstellen eines neuen Trainingsplan ein Athlet ausgewählt, wird dieser Trainingsplan nicht nur explizit für diesen Athleten erstellt, sondern er wird auch automatisch für den Athleten freigegeben.

Wir erstellen also im ersten Schritt einen neuen Trainingsplan und wählen dabei einen Athleten aus. Solltest du bereits einen Trainingsplan erstellt haben, kannst du diesen Schritt überspringen.

Wenn der Trainingsplan gespeichert wurde, wird in der Trainingsplankarte das Profilbild des Athleten angezeigt. Bei dem Trainingsplan Triathlon X 2019 handelt es sich also um einen Plan für Emma Schneider, der für sie bereits freigegeben wurde.

Trainingsplan teilen

Jedoch ist der neu erstellte Trainingsplan für Emma noch nicht sichtbar. Dies erkannt man an dem Schloß-Symbol links neben dem Titel des Trainingsplans.

Das bedeutet also, Emma sieht weder den Trainingsplan, noch irgendeine geplante Aktivität.

Soll nun die Sichtbarkeit geändert werden, muss Jürgen - Emmas Coach - lediglich mit der Maus über das Schloß-Symbol fahren. Ihm wird daraufhin eine Auswahlmöglichkeit angezeigt, mit der er die Sichtbarkeit des Trainingsplans ändern kann.

Jürgen wählt nun die Option Emma kann auf den Trainingsplan zugreifen aus.

Daraufhin öffnet sich ein Fenster mit der Frage, ob neben dem Trainingsplan auch jede bereits vorhandene Trainingswoche mit dem Athleten geteilt werden sollen.

Hier hat Jürgen nun zwei Möglichkeiten: Duch klick auf Ja, übernehmen wird nicht nur der Trainingsplan für Emma sichtbar, sondern auch alle vorhandenen Planungen der Trainingswochen. 

Durch klick auf Nein wird nur der Trainingsplan geteilt. Bereits vorhandene Planungen sind für den Athleten weiterhin nicht sichtbar.

Egal wie sich Jürgen an dieser Stelle entscheidet, Emma erhält immer eine Mitteilung darüber, dass ihr ein neuer Trainingsplan zur Verfügung steht.

Im Trainingsplan ist die veränderte Sichtbarkeit ebenfalls für Jürgen ersichtlich, da sich das Schloß- in ein Geteilt-Symbol verändert hat.

Für Emma bedeutet das, dass sie nun beispielsweise über die App Zugriff auf den Trainingsplan hat und von dort aus Termine in den Trainingsplan eintragen kann.

Trainingswochen teilen

Jürgen hat nun Woche 1 vollständig geplant. Diese Woche könnte beispielsweise so aussehen:

Da Woche 1 noch nicht für Emma sichtbar ist, möchte er nun, dass Emma die Planungen sehen kann. An dem Schloß-Symbol links neben dem Namen der Trainingswoche sowie neben den Namen der Aktivitäten kann er erkennen, dass dies aktuell noch nicht der Fall ist.

Um Emma nun den Zugriff auf die Planungen zu ermöglichen, muss er lediglich die Sichtbarkeit der Woche ändern. Dies funktioniert analog zum Trainingsplan. Er fährt also mit der Maus über das Schloß-Symbol und klickt auf Emma kann auf die Aktivitäten der Trainingsphase zugreifen.

Wenn alles erfolgreich war, haben sich alle Schloß- in Geteilt-Symbole verändert

und Emma kann ab sofort auf die Planungen von Woche 1 zugreifen. 

Hinweis: Wurden zwar Trainingswochen mit dem Athleten geteilt, aber der gesamte Trainingsplan steht auf privat, kann der Athlet nicht auf die Planungen der Wochen zugreifen. Die Sichtbarkeit des Trainingsplans steht über dem der Trainingswochen.

Geschrieben von Soeren Kroell

20.11.2018

remove_red_eye28

War dieser Artikel hilfreich für dich?

Diskussion