Geschrieben von Max Rüdiger

26.05.2017Bearbeitungszeit: 10 Minuten

laptop_mac

Schritt für Schritt: Erstellen von Programmen

Programme bieten dir die Möglichkeit, Vorlagen für Trainingseinheiten zu erstellen, die du mehrfach nutzen kannst.
Das können beispielsweise komplexe Trainingsabläufe, mit vielen Abschnitten oder aber auch ein FTP-Test sein, der in unterschiedliche Bereiche - Einfahren, Sprints, Tempo, Regeneration etc. - gegliedert ist.

Nachdem du ein Programm erstellt hast, kannst du dieses einer oder mehreren Aktivitäten zuweisen. Es bietet dir also die Möglichkeit, deine Aktivitäten zusätzlich in Einzelphasen zu untergliedern.

Schritt 1: Ein Programm erstellen

Du hast mehrere Möglichkeiten ein neues Programm zu erstellen.

Möglichkeit 1: Über den Hinzufügen-Button

Klicke in der Hauptnavigation auf den +-Button und danach auf den Menüpunkt Programm.

Möglichkeit 2: In der Programm-Übersicht

Klicke in Hauptnavigation auf den Menüpunkt Pläne, dadurch gelangst du in die Übersicht deiner Programme.

Klicke nun unten rechts auf den +-Button, um ein neues Programm zu erstellen.

Schritt 2: Programm mit Inhalten füllen

Zu Beginn vergibst du einen Namen für dein Programm und weist es einer Sportart zu. Wir empfehlen dir deinen Programmen sinnvolle Bezeichnungen zu geben. Das hilft dir dabei, Programme später leichter wiederfinden kannst. 

Optional kannst du zusätzlich einen Trainingsbereich für das Programm hinterlegen. Dies hilft dir bei der  Orientierung und gibt dem Training eine Gesamtintensität.

Hinweis: Die Felder Dauer und Distanz  (und somit auch das Tempo bzw. die Geschwindigkeit) werden automatisch berechnet. Dies ergibt sich aus den kommenden Schritten. Du kannst diese Werte aber auch manuell eintragen - klicke dazu den Button "Nicht automatisch berechnen" an.

Im Feld Bemerkungen kannst du zusätzliche Informationen für das Programm hinterlegen oder es genauer beschreiben.

Schritt 3: Phasen hinzufügen

Je nach ausgewählter Sportart sieht diese Eingabemaske unterschiedlich aus, jedoch ist das Prinzip zum Hinzufügen einer neuen Phase immer identisch.

Eine Phase ist ein Abschnitt deines Trainings: beim Schwimmen könnte das beispielsweise "10x100m Kraul" sein, beim Laufen "1000m Tempo", beim Radfahren "10 Sprints" oder im Athletiktraining "30 Sekunden Schwingen des Kettlebells".

Gib für jede Phase eine Wiederholungsanzahl, eine Beschreibung, eine Dauer und je nach Sportart noch die Distanz, Pausenzeiten, Geschwindigkeit bzw. Tempo und den Trainingsbereich ein.

Hinweis: Verpflichtend ist nur die Bezeichnung, alle anderen Eingabefelder sind optional.

Hinweis: Hast du im zweiten Schritt nicht die automatische Berechnung deaktiviert, so wird sich die Gesamtdauer und Gesamtdistanz erhöhen und zeigt somit den Gesamtumfang des Programms an.

Optional: Bearbeite, lösche oder verschiebe deine Phasen

Möchtest du eine Phase bearbeiten, duplizieren oder löschen, klicke auf den Mehr-Button auf der rechten Seite innerhalb der jeweiligen Phase.

Im Anschluss wählst du die gewünschte Aktion aus.

Verschieben kannst du eine Phase, indem du die Punkte auf der linken Seite drückst, hältst und an die gewünschte Position ziehst. Dort musst du die Phase einfach wieder loslassen.

Schritt 4: Programm speichern

Hast du alle Felder ausgefüllt, Phasen hinzugefügt und bist mit dem Programm fertig, musst du es nur noch abspeichern. Klicke hierfür auf den Speichern-Button.

Somit steht dir dein Programm in der Übersicht zur Verfügung (im Hauptmenü unter dem Menüpunkt Pläne) und in den Trainingseinheiten.

Programme nutzen

Erfahre in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du das eben erstellte Programm einer Aktivität zuweisen kannst.

Geschrieben von Max Rüdiger

26.05.2017

remove_red_eye168

War dieser Artikel hilfreich für dich?

Diskussion