Geschrieben von Soeren Kroell

30.07.2018Bearbeitungszeit: 10 Minuten

laptop_mac

Was sind Programme?

Programme bieten dir die Möglichkeit, Vorlagen für wiederkehrende Trainingsabläufe zu erstellen und sind dabei ein optionaler  Bestandteil einer Aktivität. Sie bieten dir also die Möglichkeit, deine Aktivitäten zusätzlich in Einzelphasen zu untergliedern.

Programme können beispielsweise komplexe Trainingsabläufe, mit vielen Abschnitten/Phasen oder aber auch ein FTP-Test sein, der in unterschiedliche Bereiche - Einfahren, Sprints, Tempo, Regeneration etc. - gegliedert ist.

Wie erstelle ich eine neue Programmvorlage?

Immer wenn du ein Programm erstellst, welches keinem Athleten zugewiesen wurde, ist dieses Programm eine allgemein Vorlage. Dies gilt auch für Aktivitäten und Trainingspläne.

Klicke zum Erstellen deines ersten Programms unter Pläne > Programme auf Erstelle dein erstes Programm.

Alternativ kannst du auch über den Hinzufügen-Button in der Navigation gehen:

Es öffnet sich die Maske zum Erstellen eines neuen Programms. Passe nun ggf. den Namen an und wähle die Sportart aus, für die dieses Programm gedacht ist.

Was sind Trainingsphasen?

Durch die Auswahl einer Sportart hast du nun die Möglichkeit Phasen zum Programm hinzuzufügen. 

Ein Programm besteht i.d.R. aus verschiedenen Trainingsphasen, die einen einzelnen Ablauf im Programm darstellen. Beim Laufen könnten Trainingsphasen zB Einlaufen, Lauf-ABC, Intervalle, Auslaufen sein.

Wie kann ich Bilder und Dokumente hinzufügen?

Bilder und Dokumente können entweder zum Programm selbst oder aber auch zu jeder einzelnen Phase hinzugefügt werden. Speichere dazu das Programm ab und öffne es erneut. 

Im Bereich Allgemeines ist nun am unteren Rand eine neue Aktionsreihe hinzugekommen.

Diese Aktionsreihe findest du ebenfalls bei jeder Phase.

Über diese Aktionsreihe kannst du nun Bilder, Dateien, Videos und externen Videos (YouTube, etc) zum Programm bzw. zur Phase hinzufügen.

Wie können Programmvorlagen genutzt werden?

Wenn du ein Programm erstellt hast, kannst du dieses einer oder mehreren Aktivitäten zuweisen. Du kannst sie aber auch im Trainingsplan direkt als Vorlage zum Erstellen einer neuen Planung nutzen.

Zuweisung zu einer neuen Aktivität

Erstelle dazu eine neue Aktivität und wähle unter Programme dein gewünschtes Programm aus. Zur Auswahl stehen dir hier nur die Programme, die die gleiche Sportart hinterlegt haben, wie die Sportart der Aktivität.

Bei Auswahl eines Programms wird - sofern im Programm hinterlegt - der Titel, die Dauer, die Distanz und der Trainingsbereich für die Aktivität übernommen. 

Nutzung als Vorlage im Trainingsplan

Eine andere Möglichkeit, Programmvorlagen sinnvoll nutzen zu können ist in einem Trainingsplan. Öffne dazu einen Trainingsplan deiner Wahl und klicke rechts unten auf den Button Vorlagen.

Dir wird nun eine Übersicht deiner Vorlagen angezeigt und kannst zwischen Aktivitäts- und Programmvorlagen auswählen. Du kannst auch das Suchfeld nutzen, um nach einer bestimmten Vorlage zu suchen.

Ziehe nun das gewünschte Programm via Drag-n-Drop auf einen Tag und lass es dort los.

Es wird nun eine neue Aktivität erstellt, die das Programm beinhaltet.

Diesen Vorgang kannst du beliebig oft wiederholen und so den Trainingsplan mit Hilfe von Vorlagen schnell mit Leben füllen.

Welche Vorteile bieten Programme?

Da die Erstellung eines Programms aufwendiger ist, als beispielsweise den Programmablauf als Notiz in der Aktivität zu hinterlegen, muss es natürlich auch Vorteile geben, die für die Nutzung eines Programs sprechen:

Exportmöglichkeit als PDF

Programme können - auch vom Athleten - als PDF exportiert werden. Dies hat zB beim Schwimmen den Vorteil, dass das Programm als PDF exportiert und dann ausgedruckt werden kann. Es besteht für den Athleten zwar auch die Möglichkeit über die App auf das Programm zuzugreifen, aber beim Schwimmen legt nicht jeder gerne sein Smartphone an den Beckenrand.

Strukturierung

Im Gegensatz zur Notiz in einer Aktivität, sind die Phasen eines Programms strukturierter und somit auch lesbarer für den Athleten.

Mehr Informationen

Zu einem Programm sowie zu jeder Programmphase können Bilder, Dokumente oder Videos hinzugefügt werden. 

Auswertung

Derzeit werden bei der Berechnung des Erfüllungsgrads keine Programme berücksichtigt. Dies wird sich in Zukunft ändern, so dass die SOLL-Vorgaben eines Programms ebenfalls mit der Durchführung abgeglichen wird. Wurde das Programm als Notiz in der Aktivität hinterlegt, wird diese Auswertungsmöglichkeit nicht zur Verfügung stehen. 

Geschrieben von Soeren Kroell

30.07.2018

remove_red_eye229

War dieser Artikel hilfreich für dich?

Diskussion