Was gibt es bei der Durchführung eines Powertests zu beachten?

Geschrieben von Soeren Kroell 14. Februar 2022

Damit die Auswertung erfolgreich verlaufen kann, müssen folgende Voraussetzungen beachtet werden:

Verknüpfung
Es muss eine aktive Verknüpfung mit Aerotune bestehen.

Protokoll einhalten 
Bei der Durchführung musst du dich an das Aerotune Protokoll halten.

Trainingsdatei notwendig
Die durchgeführte Aktivität muss ein FIT/TCX oder GPX-File der Aufzeichnung beinhalten - ein manuelles erledigen oder ein erledigen durch einen Strava-Import ist also nicht möglich. Andere Verknüpfungen wie zB Garmin, Wahoo, Polar oder Suunto oder ein manueller Import können jedoch verwendet werden. Wenn möglich empfehlen wir das FIT-Format.

Wattwerte notwendig
In der aufgezeichneten FIT-Datei müssen Wattwerte enthalten sein. Achte also bei der Aufzeichnung des Tests darauf, dass diese an dein Device übermittelt werden.

Nutzt du Zwift und dein Device kann keine Wattwerte aufzeichnen, musst du die Zwift-Datei manuell in TIME2TRI importieren.

Datenaufzeichnung auf "Jede Sekunde" ändern (sofern möglich)
Nutzt du eine Garmin Uhr, dann kannst du wie folgt die Datenaufzeichnung anpassen:
Öffne Einstellungen > System auf deiner Garmin Uhr

und navigiere bis du den Punkt Datenaufzeichnung findest. Ändere dort den Wert von Intelligent auf Jede Sekunde.

Kein Upload bei Aerotune
Die absolvierte Trainingsdatei muss/darf nicht bei Aerotune hochgeladen werden, sonst entsteht ein Konflikt und der Powertest kann nicht durch TIME2TRI ausgewertet werden. Die Auswertung erfolgt automatisch, sobald die durchgeführte Einheit importiert und mit dem geplanten Test zusammengeführt wird.

Aktuelle Gewichtsdaten
Bei der Berechnung des Powertests spielen auch Körpergewicht und Körperfett eine wichtige Rolle. Beides kannst du über die TIME2TRI Athlete App für iOS und Android in Form einer Gewichtsmessung hinterlegen. Zur Auswertung wird immer die neueste Gewichtsmessung herangezogen. Sollte keine Messungen vorhanden sein, werden folgende Standardwerte genutzt:

Geschlecht Körpergewicht Körperfett
Weiblich 65 kg 21 %
Männlich 70 kg 15 %

Es empfiehlt sich also, dass regelmäßig Gewichtsmessungen hinterlegt werden oder zumindest vor Durchführung eines Powertests die Werte überprüft und ggf. aktualisiert werden.

War dieser Artikel hilfreich für dich?

Verwandte Artikel

Entdecke weitere Beiträge, die zu diesem Artikel passen.

Jetzt registrieren und kostenlos starten.

Jetzt loslegen
Nach oben
Dunkles Design

Es ist bereits spät am Abend, möchtest du vielleicht das dunkle Design aktivieren?

Im Fußbereich der Seite kannst du das Design bei Bedarf wieder zurücksetzen.

Aktivieren