Geschrieben von Soeren von TIME2TRI

18.02.2019Bearbeitungszeit: 10 Minuten

laptop_mac

Schritt-für-Schritt: Erstellen von eigenen Zonenmodellen

In dieser Schritt-für-Schritt Anleitung lernst du, wie du die vorhandenen Zonenmodelle um eigene Modelle erweitern kannst.

1. Schritt: Einstellungen öffnen

Öffne im ersten Schritt die Einstellungen

und dort in den Bereich Team > Planung > Zonenmodelle.

Hier findest du eine Übersicht aller verfügbaren Zonenmodelle. Diejenigen Modelle, die von uns erstellt wurden, sind mit dem Hinweis System gekennzeichnet.

2. Schritt: Zonenmodell kopieren

Du kannst jedes System-Zonenmodell kopieren. Klicke dazu auf die 3-Punkte und wähle dann Zonenmodell kopieren aus.

3. Schritt: Zonenmodell anpassen

Du kannst nun dein eigenes Zonenmodell so anpassen, wie du es möchtest.

Du kannst beispielsweise den Titel ändern:

Du kannst hinterlegen für welche Sportarten dieses Zonenmodell genutzt werden kann

und du kannst die Farben, den Namen, die Beschreibung und den Start- und End-Bereich der jeweilige Zone anpassen.

Zusätzlich hast du die Möglichkeit weitere Zonen hinzuzufügen

oder aber auch einzelne Zonen zu löschen.

Optional: Zonenmodell löschen

Möchtest du ein erstelltes Zonenmodell nachträglich löschen, so ist das ebenfalls kein Problem. Klicke dazu auf die 3-Punkte und wähle den Eintrag Zonenmodell löschen aus.

Beachte dabei, dass bei jeder Aktivität, bei der dieses Zonenmodell verwendet wurde, das Modell und somit auch die Zone der Aktivität entfernt wird. Dies betrifft nur Aktivitäten, bei denen die prozentualen Zonen verwenden werden, zum Beispiel Aktivitäts- und Programmvorlagen.

Ausblick

Ein großer Vorteil von Zonenmodellen ist, dass diese bei der Erstellung von Aktivitäts- und Programmvorlagen und bei der Erstellung von Trainingszonen für einen Athleten genutzt werden können.

Geschrieben von Soeren von TIME2TRI

18.02.2019

remove_red_eye224

War dieser Artikel hilfreich für dich?

Diskussion