Geschrieben von Soeren von TIME2TRI

18.02.2019Bearbeitungszeit: 10 Minuten

laptop_mac

Schritt-für-Schritt: Trainingszonen in Vorlagen verwenden

In TIME2TRI Coach stehen dir 13 Zonenmodelle zur Verfügung, die du bei der Erstellung von Aktivitäts- und Programmvorlagen nutzen kannst.

Neben den vorgefertigenen Zonenmodellen hast du ebenfalls die Möglichkeit eigene Zonenmodelle zu erstellen, auf die du bei der Erstellung von Vorlagen ebenso zurückgreifen kannst.  

Aktivitätsvorlagen mit Zonen

Wenn du eine neue Aktivitätsvorlage erstellst, kannst du unter Zonenmodell auf alle verfügbaren Zonenmodelle zugreifen, die für die ausgewählte Sportart zur Verfügung stehen.

Dabei ist es egal, ob es System- oder eigens erstellte Zonenmodelle sind.

Hast du nun das Zonenmodell und die Zone ausgewählt, kannst du die Aktivität abspeichern.

In unserem Beispiel heißt die Aktivitätsvorlage Vorlage mit Ausdauer FTP Zone.

Programmvorlagen mit Zonen

Bei Programmvorlagen verhält es sich identisch zu den Aktivitätsvorlagen.

Im Kopfbereich des Programms kannst du festlegen, welches Zonenmodell für das gesamte Programm genutzt werden soll.

Nach Auswahl des Modells kannst du die gewünschte, prozentuale Trainingszone für das gesamte Programm auswählen.

Des Weiteren kannst du in jeder Programmphase eine individuelle Trainingszone hinterlegen.

Vorraussetzung hierfür ist, dass beim Athleten, für das genutzte Zonenmodell auch konkreten Zonen zur Verfügung stehen.

Ist dies nicht der Fall, werden stattdessen die prozentualen Zonen übernommen, damit die Kerninformation - in welcher Zone soll der Athlet trainieren - nicht verloren geht.

Geschrieben von Soeren von TIME2TRI

18.02.2019

remove_red_eye95

War dieser Artikel hilfreich für dich?

Diskussion